Implantologie

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, aus üblicherweise Titan, die von möglichst darin ausgebildeten Zahnärzten in den Kiefer eingesetzt werden, um darauf Zahnersatz zu befestigen. Unsere Erfahrungen auf diesem Gebiet bestehen seit mehreren Jahren und wir sind zertifiziert. Wir bieten Ihnen die klassische Implantationsmethode an, bei der das Implantat 3-6 Monate einheilt um dann die prothetische Überkonstruktion, d.h. Kronen, Brücken oder Prothesen darauf zu fixieren.

Es gibt auch die Möglichkeit der sofortbelastbaren Implantologie, wobei die fertige Versorgung innerhalb von 2 Wochen auf dem/den Implantat/en befestigt und eingesetzt wird. Ob dies bei Ihnen möglich ist besprechen wir gerne mit Ihnen in einer persönlichen Beratung .

Es ist heutzutage routinemäßig machbar Ihnen einen festsitzenden Zahnersatz ( Kronen oder Brücken) für einzelne Lücken bis hin zu einer Versorgung von einem kompletten zahnlosen Kiefer anzufertigen.

Es gibt kaum Patienten, die keine Implantate erhalten können. In seltenen Fällen muss man den Kiefer mit künstlichem Knochenersatzmaterial aufbauen. Hierzu werden Techniken wie Sinuslift, laterale Knochenaugmentation, sowie Bonsplitting oder Bonespreading verwendet.

Auch bei Prothesen ist eine Haltverbesserung, vor allem auch im Unterkiefer, mit Implantaten sehr gut erreichbar, so dass Sie wieder besser, sicherer und zufriedener Essen und Sprechen können. Dies kann man auch bei bestehenden Prothesen im Nachhinein problemlos einarbeiten.

Heutzutage haben Sie im Normalfall weder bei der Implantation, noch danach Schmerzen oder Beschwerden.